Über

Hello ihr lieben Freunde und Freundinnen der Sonne!

von weniger & morgen ist meine kleine Herzenangelegenheit. Schön, dass ihr da seid! Gegründet habe ich den Blog im November 2018, um meiner Leidenschaft, dem Schreiben nachzugehen und das Geblubber in meinem Kopf rauszulassen. Primär einfach für mich selbst. Zunächst drehte es sich hauptsächlich um die Themen Essen und Nachhaltigkeit. Mittlerweile aber schreibe ich häufig auch über Minimalimus, Lebensfreude und hippie-mäßige Dinge – Interessen, die in den vergangenen Monaten immer stärker in mein Leben rückten.

Mit dem Blog will ich einerseits diejenigen, die sich tatsächlich hier her verirren, motivieren, zum Nachdenken anregen und einen Anstoß zu Veränderung geben. Anderseits will ich schlicht und einfach meine Gedanken und Erfahrungen loswerden und die seltsamen Phrasen, die in meinem Kopf entstehen, auf digitales Papier bringen. Wenn jemand Freude daran findest den Spaß zu lesen – noch besser.

Wer steckt hinter von weniger & morgen?

Ich bin Christine, geboren in Nürnberg und aufgewachsen in einem schnuckeligen Dörflein, direkt neben Wald, Wiesen und Feldern. Ein echtes Naturkind also. Für meinen Bachelor in den Fächern Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaften und Europäische Ethnologie ging es zunächst ins beschauliche Bamberg, anschließend für den Master im Fach Medien und politische Kommunikation nach Berlin. Auch nach dem Studium konnte ich dem Bann der Hauptstadt nicht entfliehen und lebe nach wie vor in meinem geliebten Kreuzberg. Ich arbeite als Junior Content & CRM Managerin für ein Unternehmen, das auch ein bisschen nachhaltig ist, und bin freiberuflich außerdem als Autorin und Redakteurin für diverse Online Magazine tätig. Daneben versuche ich mich über Instagram, diesen Blog hier und andere Projekte kreativ auszutoben. Ich bin nämlich ganz gerne kreativ und habe ab und zu großen Spaß daran Buchstaben zusammenzubasteln. Wohin das führt, das weiß ich nicht. Das wird man sehen.

Ich ernähre mich seit meinem 15ten Lebensjahr (also schon fast mein halbes Leben) vegetarisch und entdeckte bereits in diesem Alter meinen Hang und mein Interesse zu Themen rund um Essen und Ernährung. Bis heute kann ich an unbekannten Produkten nicht einfach vorbei gehen, muss immer Neues ausprobieren, wilde Eigenkreationen am Herd ertesten und natürlich die Gastro-Szene auschecken. Mittlerweile ernähre ich mich, bis auf seltene Ausnahmen, vegan. Ich liebe es mit Zutaten um mich zu werfen und eigene Rezepte zu kreieren. Außerdem rede ich gerne über Essen, ich denke gerne an Essen und ich Esse essen gerne. Hurra!

Gerade seit der Studienzeit stieg auch mein Interesse am Thema Nachhaltigkeit. So fing ich an nach und nach meine Lebensgewohnheiten zu ändern. Beispielsweise Plastik zu reduzieren, auf Zero Waste Produkte zu setzen und Klamotten nur noch in Fair Fashion oder bester Flohmarkt Qualität zu kaufen.

Damit einhergehend entwickelte sich schließlich auch das Interesse für ein besseres Leben im Allgemeinen – für Entschleunigung, Minimalismus, Lebensfreude. Und daraus wiederum das Interesse an Meditation, Achtsamkeit, ein bewusstes Leben und sonstigen Hippie-Kram.

Mittlerweile bin ich auf dem Weg in ein wundervolles Öko-Hippitum. Allerdings ist dieser Weg lang. Ich lerne jeden Tag Neues und befinde ich mich ziemlich am Anfang einer unendlichen Wachstumsphase. Naja, auf diesem Weg möchte ich euch jedenfalls, mit meinem Blog und meinem Instagram-Profil, gerne mitnehmen. Deswegen findet ihr hier regelmäßig alle möglichen Beiträge zu Themen, die mich gerade Interessieren oder zu neuen Erfahrungen, die ich gesammelt habe. Von leckerem Essen über Nachhaltigkeits-Tipps bis hin zu einer Abhandlung über meine aktuellen Gedanken.

Eure Christine

 

if you had the chance to change your fate, would you?