Vegane Süßkartoffel Brownies ohne Zucker

Vegane Süßkartoffel Brownies ohne Zucker Rezept

Vegane Süßkartoffel Brownies ohne Zucker

Heute gibt’s vegane Süßkartoffel Brownies ohne Zucker (optional) – klingt vielleicht erst einmal gewöhnungsbedürftig, ist aber mega gut. Ich war echt positiv überrascht, als ich die Leckerei das erste Mal gemacht habe und für so gut befunden, dass ich das Süßkartoffel Brownies Rezept gerne hier teilen möchte. Und das Beste: das Ganze ist nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei und bis auf die Kuvertüre zuckerfrei. PS: Wer es es komplett zuckerfrei haben möchte, findet nach der Zutatenliste heraus, wie man die Kuvertüre ganz einfach ersetzen kann.

Vegane Süßkartoffel Brownies Rezept Zutaten:

  • 600g Süßkartoffeln
  • 2 mittelgroße (sehr) reife Bananen
  • ca. 15 Datteln (idealerweise recht weiche, z.B Medjool)
  • 100ml Hafermilch
  • 100g gemahlenen Hafer
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 50g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Salz
  • 7 EL Kakaopulver
  • 60g fein gehackte Kuvertüre
  • 1 Handvoll grob gehackte Walnüsse (optional)

Zutaten für’s Topping:

  • 100g Kuvertüre
  • 1/2 EL Kokosöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 20g Süßkartoffel
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Handvoll grob gehackte Walnüsse

Vegane Süßkartoffel Brownies ohne Zucker Option:

Wer das Süßkartoffel Brownies Rezept lieber komplett zuckerfrei haben möchte…

  • …ersetzt beim Teig die Kuvertüre mit 2 EL Kokosöl
  • …lässt beim Topping ebenfalls die Kuvertüre weg und schmilzt stattdessen 2 EL Kokosöl, vermengt es mit 2 EL Kakaopulver und optional 1 EL Agavendicksaft und 1 EL Mandelmus. Dies wird dann als Creme auf den Brownie gegeben.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Christine Hierer (@vonwenigerundmorgen) am

Vegane Süßkartoffel Brownies Rezept – So geht’s:

1. 600g Süßkartoffeln schälen und in Daumenbreite Stücke schneiden. Für ca. 15 Minuten über einem Wasserbad dämpfen (fälls kein Dämpfeinsatz vorhanden: direkt im Wasserbad köcheln lassen), bis die Stücke weich sind. Ofen außerdem schon einmal auf 180 Grad vorheizen.

2. Während die Süßkartoffeln dämpfen: gemahlenen Hafer und Mandeln, Dinkelmehl, Backpulver, Agavendicksaft, Salz und Kakaopulver in eine Schüssel geben und vermengen.

3. Walnüsse und Kuvertüre grob hacken und bereit stellen. Wer vegane Süßkartoffel Brownies ohne Zucker haben möchte, lässt hier die Kuvertüre weg und ersetzt sie später durch 2 EL Kokosöl.

4. In eine weitere Schüssel die Datteln (entkernt und klein geschnitten), Bananen (grob gestückelt), Hafermilch und Agavendicksaft geben.

5. In diese Schüssel ebenfalls die Süßkartoffeln geben, wenn sie gar sind, und die Zutaten pürieren.

6. Anschließend auch alle anderen Zutaten (Mehlgemisch, Nüsse, Kuvertüre bzw. zuckerfrei: 2 EL weiches Kokosöl) dazu geben und alles gut miteinander vermengen bis ein cremiger Teig entsteht.

7. Den Teig in eine flache Backform geben und im vorgeheizten Backofen für ca. eine Stunde backen lassen.

8. Für das Topping: 20g Süßkartoffeln in feine Quadrate schneiden und mit dem Mark einer Vanilleschote und einem Teelöffel Agavendicksaft vermischen. Ebenfalls in den Ofen geben und ca. 20 minuten garen/braten lassen.

9. Außerdem Kokosöl und Kuvertüre in einem Topf schmelzen und vermengen. Bzw. für vegane Süßkartoffel Brownies ohne Zucker 2 EL Kokosöl schmelzen und mit 2 EL Kakaopulver (und optional 1 EL Agavendicksaft und 1 EL Mandelmus) vermischen.

10. Brownie nach ca. einer Stunde aus dem Ofen nehmen (gerne einmal mit dem Zahnstocher reinpiksen – es sollte kein Teil kleben bleiben). Mit einem Pinsel die geschmolzene Kuvertüren- bzw. Kakaocreme drauf streichen und anschließend die kleinen Süßkartoffelstücke und die gehackten Walnüsse drauf verteilen. Abkühlen lassen, Fertiiiig! Guten Appetit!

Fertige vegane Süßkartoffel Brownies

Artikel teilen