5 nachhaltige Apps rund um Lebensmittel und Ernährung

Essensreste verwerten, lecker und günstig Mahlzeiten außerhalb retten, tolle vegane und vegetarische Locations finden oder dein Ernährungsverhalten transparent machen und verfolgen. Hier sind fünf nachhaltige Apps, die bei der nachhaltigen Ernährung definitiv auf den Teller gehören.

Too Good To Go

Essen gehört auch den Teller – nicht in den Müll. Deswegen dreht sich bei der App Too Good To Go alles ums Lebensmittel-Retten. Hier findest du Restaurants, Bäckereien und andere Läden in deiner Nähe, die ihre übrigen Waren ebenfalls nicht dem Mülleimer, sondern knurrenden Mägen, zugute lassen wollen. Auf einer Karte oder Listenansicht werden dir alle teilnehmenden Locations angezeigt. Außerdem siehst du, wie viele Portionen Essen sie noch übrig haben, wann du es abholen kannst (oftmals gegen Ladenschluss, d.h. hier kann es auch mal etwas später werden) und wieviel es kostet (natürlich ist das Ganze vergleichsweise günstig – mit ca. 2,50 bis 4,00 Euro bist du bei einer großen und leckeren Portion essen dabei). Wenn du Lust bekommen hast, kannst du dir deine Mahlzeit direkt über die App kaufen und es zur angegebenen Zeit abholen. Aber: schnell sein lohnt sich! Oftmals sind die Mahlzeiten recht schnell ausverkauft. Mit Too Good To Go und einer gewissen Flexibilität kannst du für wirklich kleines Geld richtig lecker essen und leistest dabei noch einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung. Na, wenn das mal nicht eine Win, Win, Win Situation ist!

Die App gibt es kostenlos für Android und iOS

ResQ Club

Nach dem selben Prinzip funktioniert auch die App ResQ Club: verschiedene Restaurants und co., die zum kleinen Preis ihre Rest-Lebensmittel und Mahlzeiten über die App verkaufen. Auch hier gilt wieder: ein bisschen Flexibilität mitbringen und ganz einfach leckeres und günstiges Essen genießen und dabei auch noch Lebensmittel retten. In Deutschland nehmen bisher zwar nur Locations in Berlin und Duisburg teil aber sicher wird das Ganze noch ausgeweitet. Und solltest du mal in Schweden oder Finnland sein: dort sind viele Städte mit dabei.

Die App ist kostenlos für Android und iOS

Happy Cow

Happy Cow ist DIE App schlechthin für vegane und vegetarische Locations. Egal ob Deutschland, Thailand oder USA: über die App findest du weltweit die besten Restaurants, Cafés und co. für den grünen Gaumen. Auf einer Karte kannst du dir einfach alle eingetragenen Locations anzeigen lassen. Außerdem kannst du nach „Vegan“, „Vegetarisch“, „Vggie-freundlich“ und „Geschäfte & mehr“ filtern und die Suche ganz deinen Wünschen anpassen. Die App ist wirklich super und für mich auch bei jeder Reise ein absolutes Muss!

Kostenlos oder Pro-Version für 3,99 Euro für Android; 4,49 Euro für iOS

Quit Meat

Du willst dich vegetarischer oder veganer ernähren, aber brauchst noch eine kleine Motivation? Oder willst einfach nur verfolgen, welche Auswirkung deine Ernährungsweise tagtäglich hat? Dann versuch es doch mal mit Quit Meat. In der App kannst du einfach eintragen, welche tierischen Produkte tagtäglich isst – im Gegenzug berechnet dir die App, wie stark du deinen Verbrauch an tierischen Produkten (im Gegensatz zum Durchschnittsverbraucher) reduzierst und wieviel Wasser und Treibhausgase einsparst. Außerdem hat die App einen praktischen Produktcode-Scanner, um zu sehen, ob die Ware vegan ist, tolle Rezept-Ideen und Ratschläge sowie spannende und lustige Artikel und Fakten über das Reich der Tiere. Die App ist sehr süß gestaltet und ein interessantes und motivierendes Gadget bei der täglichen Ernährung.

Die App ist kostenlos für Android und iOS

Zu gut für die Tonne!

Zu gut für die Tonne! – die App des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft leistet ebenfalls einen guten Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung. Sie bietet tolle Rezepte, um deine Lebensmittelreste zu einer leckeren Mahlzeit zu verwandeln. Mit der App kannst du deine Lieblingsrezepte speichern, Einkäufe und Mengen kalkulieren und die über Lagerung und Haltbarkeit von verschiedenen Lebensmitteln informieren. Außerdem erhälst du viele praktische Tipps, die helfen Lebensmittelabfälle zu reduzieren.

Die App ist kostenlos für Android und iOS

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.