Geschenke nachhaltig verpacken – Tipps & Inspiration

Geschenke nachhaltig verpacken: So geht's!

Geschenke müssen nicht immer in neues Geschenkpapier eingewickelt sein, sondern sehen auch mit Zeitungspapier, Naturmaterialien und Co verdammt gut aus. Hier ein paar Tipps, wie du Geschenke nachhaltig verpacken kannst.

Ähm, nachhaltige Geschenkverpackung: Warum überhaupt?

Geschenkpapier und -material wird in der Regel einmal gekauft, genutzt und dann weggeschmissen. Dadurch werden viele wichtige Ressourcen, wie beispielsweise Papier bzw. Holz und Wasser verschwendet. Aber auch in der Herstellung ist Papier nicht immer umweltfreundlich: Es verbraucht ordentlich CO2, verunreinigt Böden und schadet Bodenkulturen. Mehr dazu gibt’s in meinem Artikel über Papiermüll.

Geschenke nachhaltig verpacken à la Zero Waste

Aber warum überhaupt neues Geschenkpapier verwenden, wenn man Präsente auch wunderbar ganz ohne neuen Kram verpacken kann? Gibt man sich ein bisschen Mühe, so sieht es meiner Meinung nach auch hübscher aus als glänzendes Geschenkpapier mit grinsenden Weihnachtsmännern drauf. Übrigens sah das meine Familie genauso, als ich das erste mal mit meiner nachhaltigen Geschenkverpackung an Weihnachten anrückte.

Und damit ihr eure Familie auch (positiv) damit überraschen könnt, hier ein paar Tipps und Ideen, was ihr so verwenden könnt.

Achja: Hier gibt’s noch mehr Tipps, wie ihr Weihnachten nachhaltiger gestalten könnt.

Nachhaltige Geschenkverpackung Ideen

Alternativen zu neuem Geschenkpapier

  • Zeitungspapier
  • alte Kartons
  • Füll- bzw. Packpapier
  • Tücher und alte Stoffe zum Geschenk einwickeln (kann man immer wieder verwenden)
  • Bäcker-, Obst- und weitere verwendete Papiertüten
  • Blumenpapier, dass um deinen letzten Blumenstrauß gewickelt war (solltest du häufiger Blümchen kaufen)

Weitere Tipps:

  • Du findest nicht genug? Dann frag einfach mal bei deinen Nachbaren oder auf der Arbeit nach alten Papieren. Irgendwer hat immer Papierreste! In Papiercontainern finden sich außerdem oft alte Zeitungen, Kartons und Füllpapier.
  • Aus altem Karton und festerem Packpapier lassen sich auch prima Namensanhänger für die Geschenke basteln.
  • Du kannst sogar Klamotten zum Einwickeln der Geschenke nehmen.

Alternativen zu neuem Geschenkband

  • Alte Schnüre und Schnurreste
  • Bratenschnur
  • weicher Draht
  • Stoffreste, die man zu Geschenkband zuschneidet

Weitere Tipps: 

  • Auch hier gilt: Wenn du selbst nichts hast, einfach mal im Bekanntenkreis nachfragen.
  • Nicht jedes Geschenk braucht unbedingt ein Geschenkband. Es sieht auch plain manchmal sehr schön aus oder du malst selbst eine Schnur darauf.

Material zur Dekoration der Geschenke

  • Getrocknete Blumen
  • Efeu, Blätter und weitere Naturmaterialien, die dir über den Weg kommen
  • Tannenzweige und Äste
  • Selbstgebastelte Anhänger aus altem Karton
  • Federn, Tannen, und so weiter

Weitere Tipps:

  • Geh einfach mal raus in die Natur und schau, was auf deinem Weg liegt. Draußen im Freien findet sich immer sehr schöne Geschenkdeko! 
  • Werde kreativ und bastle Deko aus alten Kartons, Papieren und was du sonst noch findest.

Geschenke nachhaltig verpacken – Noch ein bisschen Inspiration:

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.