Produkttest: Nachhaltige Rucksäcke & mehr von Nordlicht

Nachhaltige Rucksäcke Nordlicht Produkttest

Produkttest: Nachhaltige Rucksäcke & mehr von Nordlicht

Bei Nordlicht gibt es nachhaltige Rucksäcke, Taschen & noch einiges mehr. Vieles davon sogar vegan! Ich habe mir die Marke einmal genauer angesehen und mein Lieblingsmodell ausgetestet. Hier die ganze Markenreview!

Nordlicht: so fing Alles an

Nachhaltige Taschen? Ja, bitte! – Das dachten sich auch Nico und Maritta, die 2014 zusammen Nordlicht gegründet haben.

Bereits bevor sich die beiden kennenlernten, nähte Maritta fleißig – insbesondere mit Segeltuchstoff. Nico hingegen reiste durch die Welt und die Natur – dabei blieben im nicht nur schöne Eindrücke: auch die menschengemachte Zerstörung des Planeten fiel ihm immer wieder auf.

Wir brauchen nachhaltigen Taschen!

Dann kam alles, wie es kommen sollte: Maritta und Nico trafen sich während ihres Studiums in Hamburg und es dauerte nicht lange, da merkten sie, dass es irgendwie an nachhaltigen Rucksäcken und Taschen mangelte. Die beiden zögerten nicht lange: Nordlicht, ein kleines Label für nachhaltige Rucksäcke und Taschen wurde geboren.

Nordlicht veganer Rucksack

Die Nordlicht-Grundsätze

Bei Nordlicht wird großer Wert auf Nachhaltigkeit und Ethik gelegt. Meiner Meinung nach absolut wichtig in der heutiges Zeit und etwas, dass jedes Unternehmen – ganz egal wie groß oder klein – tun sollte. Nach welchen Prinzipen Nordlicht konkret handelt, beschreibe ich hier etwas genauer:

🌿 Faire Produktion

Bei Nordlicht gilt: Nicht nur die Natur, auch die Menschen, die an der Marke mitarbeiten sollen profitieren und gut behandelt werden. Deswegen setzt sich das Unternehmen für faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne ein

Zwischenhändler:innen kommen für das nachhaltige Unternehmen nicht in Frage. Stattdessen wird auf direktem Wege mit den Lieferanten und den Produktionsstätten in Hamburg, der Toskana und im südchinesischen Guangzhou zusammengearbeitet.

Wenn du mehr über die faire und soziale Produktion bei Nordlicht erfahren willst, kannst du hier nachlesen.

🌿 Klimaneutrales Unternehmen

Nordlicht ist eine klimaneutrale Marke. Das bedeutet: sämtliche CO2 Emissionen des Unternehmens werden berechnet und durch gezielte Maßnahmen und die Unterstützung internationaler Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Um diese Klimaneutralität zu erreichen hat sich Nordlicht mit dem Dienstleister Climate Partner zusammengetan. Seither sind ihre Standorte in Deutschland klimaneutral und sie unterstützen ein Projekt zur Reduzierung von Meeresplastik.

🌿 Zero Plastik

Apropos Plastik: Dieses kommt bei Nordlicht grundsätzlich nicht in die Tüte (oder die Tasche oder den Rucksack…) – das gilt übrigens auch für den Versand der Produkte. Stattdessen beschränkt sich das Unternehmen auf nachhaltige, recycelbare und hochwertige Naturmaterialien.

🌿 Nachhaltige Materialien

Auf Kunstleder verzichtet Nordlicht komplett, da dieses auf Erdöl basiert, in der Herstellung viel Energie benötigt und nicht biologisch abbaubar ist. Bei der Produktion der Taschen greift Nordlicht stattdessen auf diverse natürliche tierische und pflanzliche Rohstoffe zurück:

Leder: Ja, Nordlicht verwendet bei einigen Produkten echtes Leder und ist somit nicht 100 % vegan. Dabei achtet das Unternehmen aber immerhin auf seriöse und nachhaltige Ursprünge. Für mich persönlich kommen Produkte mit Leder trotzdem nicht in Frage – glücklicherweise setzt das Unternehmen aber auch immer mehr auf coole vegane Alternativen.

Pflanzliche Materialien: Baumwolle, Segeltuchstoff, Kraftpapier. Immer mehr Produkte bei Nordlicht sind komplett vegan und können durch ihre hochwertigen Materialien auf Pflanzenbasis glänzen. 

Und Achtung, Spoiler: wie ich von Nordlicht hörte wird auch in der Zukunft ein großer Fokus auf die Erweiterung des veganen Sortiments gelegt und einige noch nicht vegane Rucksäcke sollen überarbeitet und künftig rein vegan gestaltet werden (juhuu!).

Alles geprüft und getestet: Sowohl die tierischen als auch die pflanzlichen Materialien werden von unabhängigen Stellen getestet und sind frei von Schadstoffen.

Veganer Rucksack Mattis aus Kraftpapier

Mein veganer Rucksack "Mattis"

Ich habe mich bei meiner Nordlicht-Bestellung für den Rucksack Mattis entschieden. Die Entscheidung viel mir jedoch gar nicht so leicht, denn ich finde ehrlich gesagt alle veganen Taschen und Rucksäcke von Nordlicht ziemlich fesch. Sie sind allesamt minimalistisch, zeitlos und ohne unnötigen Schnickschnack – genau so mag ich es bei Taschen. 

Schließlich habe ich mich jedoch für den Rucksack Mattis entscheiden – ganz einfach, weil ich noch keinen braunen Rucksack besitze und ich die Form, Größe und das Material (Kraftpapier) sehr ansprechend fand.

Perfekter Rucksack für den Alltag

Seit ich den Rucksack habe durfte er mich auch schon einige Male begleiten: auf den Markt, beim Schlendern oder beim Tagesausflug. Dafür ist er wirklich perfekt! Es passt locker eine Glasflasche, ein Pullover, Sonnenbrillenetui und ein Buch hinein – genau richtig für einen Alltags-Tagesrucksack. Und noch dazu sieht er beispielsweise mit Jeansjacke echt schick aus.

Kraftpapier aus Deutschalnd statt Leder

Wie gesagt fand ich aber auch das Material super interessant: der Rucksack besteht komplett aus sogenanntem Kraftpapier. Dabei handelt es sich um reißfestes Papier aus Pflanzenfasern, das hier in Deutschland hergestellt wird.

In der Optik und Haptik ist dieses Kraftpapier Leder sehr ähnlich, weshalb es auch gerne einmal als Papierleder bezeichnet wird. Es ist nachhaltig und umweltfreundlich und durch eine Wachsschicht auf der Oberfläche kann es Regen und andere Wetterbedingungen problemlos aushalten. 

Kraftpapier? Find ich gut!

Ich mag das Material sehr gerne: Es ist ist angenehm leicht und wirkt dennoch robust. Außerdem ist es absolut natürlich und das sieht man auch: es glänzt nicht unnatürlich oder hat eine komische Farbe – nein, es ist schön matt, angenehm rau und naturbelassen. Wirklich ein cooles Material!

Einen ersten Eindruck könnt ihr durch die folgenden Close-up Bilder gewinnen:

Das ganze Nordlicht Sortiment

Das Sortiment von Nordlicht ist wunderbar überschaubar – und das finde ich auch gut so, denn weniger ist mehr und dadurch kann die Ware wirklich hochwertig und nachhaltig produziert werden.

Übrigens orientiert sich die Anzahl an produzierten Gütern am tatsächlich benötigten Bedarf, da – ganz im Gegensatz zur Fast Fashion Industrie – dringlichst vermieden werden soll, mehr herzustellen als benötigt wird.

Mehr als nur Rucksäcke

Zwar fing mit Rucksäcken und Taschen alles an, mittlerweile umschließt das kleine, aber feine Sortiment jedoch auch ein paar Geldbeutel, etwas Kleidung und AccessoiresNeugierig geworden? Hier geht’s zum gesamten veganen Nordlicht Sortiment.

Mein Fazit

Was soll ich sagen? Ich mag meinen Rucksack von Nordlicht richtig, richtig gerne und nutze ihn im Alltag regelmäßig. Ich finde ihn und das Material wirklich schön – gleiches gilt auch für viele andere Produkte im Nordlicht Sortiment. Außerdem mag ich natürlich die ethischen und nachhaltigen Bemühungen des Unternehmens – was das angeht ist Nordlicht definitiv viele anderen – auch vielen bekannteren – Marken voraus.

Ich persönlich bin kein Fan von Leder und würde solche Produkte selbst nicht kaufen. Dafür finde ich es aber toll, dass Nordlicht bereits so fleißig an coolen veganen Alternativen arbeitet, das vegane Sortiment ausbauen und sogar bestehende (nicht vegane) Artikel umdesignen und künftig vegan gestalten will. All diese Bemühungen sind richtig und wichtig und bekommen von mir ein Daumen hoch!

Anzeige | Der Blogartikel entstand in fröhlicher Zusammenarbeit mit Nordlicht.

Artikel teilen