Handy vor dem Einschlafen weglegen, um mehr zu erreichen & besser zu leben

Kein Handy vor dem Einschlafen

Handy vor dem Einschlafen weglegen, um mehr zu erreichen & besser zu leben

Handy im Bett gehört bei dir einfach dazu? In diesem Blogpost erfährst du, warum du mehr erreichst und besser lebst, wenn du dein Handy vor dem Einschlafen links liegen lässt.

Goldene Stunde: Besser ohne Handy im Bett

Was du vor dem Schlafen machst, wirkt sich nachhaltig auf dein Gedächtnis aus – das belegt unter anderem eine deutsche Studie aus dem Jahr 2012. Demnach werden die Geschehnisse rund eine Stunde vor dem zu Bett gehen besonders stark während dem Schlafen verarbeitet und im Gedächtnis verankert.

Viele erfolgreiche Menschen nutzen die Zeit vor dem Einschlafen deshalb, um ihre Ziele und Träume zu manifestieren und zu visualisieren, beispielsweise im Rahmen einer Meditation. Andere wiederum tauschen aus diesem Grund das Handy vor dem Schlafen durch Lernstoff oder eine entwicklungsfördernde Lektüre ein.

Buch statt Handy vor dem Schalfen

Besser Leben ohne Handy vor dem Einschlafen

Die Stunde vor dem Schlafengehen ist von großer Bedeutung für dein gesamtes Leben. Sie bestimmt wie du schläfst, wie dein nächster Tag wird und wie deine grundsätzliche Lebensführung und deine Gewohnheiten aussehen. Sie bestimmt, wie effektiv du bist, wie gut du aus dem Bett kommst, wie zielgerichtet du bist, wie fokussiert du bist und nicht zuletzt auch, wie glücklich und zufrieden du bist. So wie du einschläfst, so wachst du auf. 

Wie du einschläfst, so wachst du auf

Nutzen wir unser Handy vor dem Einschlafen, so festigt sich diese Gewohnheit. Und dies nicht nur vor dem Einschlafen selbst, sondern auch an anderen Tageszeiten. Bevor es dazu kommt, sollten wir lieber etwas Digital Detox machen, denn zu viel Handynutzung tut uns einfach nicht gut und gerade vor dem Schlafengehen kann es noch weitere negative Konsequenzen haben.

Handy vor'm Schalfen bringt Zerstreuung & Unruhe

Wahrscheinlich wissen wir alle, wie sich unsere Handynutzung und Social Media sich auf uns auswirkt: in uns strömt viel unsortierter Input, es zerstreut und unsere Gedanken, wir füllen unseren Kopf mit Dingen, die eigentlich gerade gar nicht relevant für uns und unsere Ziele sind. Kurzum: unser Kopf wird mit viel unnötigem Kram gefüllt und zur Ruhe kommt er auch nicht. Dies ist nicht nur schlecht für unserer Gleichgewicht, es führt, wie beispielsweise diese Studie zeigt, auch zu schlechtem Schlaf, zu Schläfrigkeit am Tag und einem verschobenen und ungesunden Tagesrhythmus.

Dazu erwähnen sollte man außerdem, dass das blaue Licht unserer Handys dafür sorgt, dass wir wach bleiben und uns nicht auf natürliche Weise in unseren Schlaf-Modus begeben. Gut, dieses Problem könnte man durch Rot-Filter mittlerweile flott beheben, doch die Sache mit der Zerstreue und Unruhe bleibt so oder so.

Handy im Bett? Lieber nicht!

Nutze Deine Zeit vor Dem Einschlafen!

Nutze deine Zeit vor dem Schlafen sinnvoll statt sie mit dem Handy im Bett zu verbringen! Denn wie bereits beschrieben ist genau diese Zeit unheimlich wertvoll für dich und deinen grundsätzlichen Lebensstil. In ihrem Buch The Gap and the Gain beschreiben auch Dan Sullivan und Dr. Benjamin Hardy mit Nachdruck, wie wichtig die Zeit vor dem Schlafen für unsere Effizienz, unsere Ausgeglichenheit und das Erlangen unsrer Ziele ist.

Was kann man Ohne Handy vor dem Einschlafen machen?

Reflektieren & Journal führen

Die Zeit vor dem Schlafen eignet sich prima, um den Tag zu reflektieren und Journal zu führen: schreibe dir beispielsweise auf, was du geschafft hast, wofür du dankbar bist, wie es dir geht oder welche Ziele du für den nächsten Tag hast. Dies fördert deine Dankbarkeit, dein Wohlbefinden, stärkt deine Motivation und bestätigt dich in deinem Tun.

Manifestieren & visualisieren

Auch das bereits beschriebene Manifestieren und Visualisieren von Zielen, Wünschen und Träumen ist eine sehr förderliche Tätigkeit und nutzt dir viel mehr als das Handy vor dem Einschlafen. Du stimmst dich so auf das ein, was du wirklich willst, verankerst deine Ziele und Wünsche tief in deinem Gedächtnis und be- und verarbeitest dazu in deinem Schlaf.

Lernen oder lesen statt Handy im Bett

Auch Lernstoff oder entwicklungsfördernde und inspirierende Lektüren setzen sich in deinem Gedächtnis vor dem Schlafengehen besonders stark fest. Es lohnt sich also das Handy vor’m Schlafen wegzulegen und sich stattdessen mit einem guten Buch oder Dingen, die man lernen möchte zu beschäftigen. Aber aufgepasst: zu viele neue Informationen können zu Überlastung führen, deshalb gilt hierbei: weniger ist mehr!

Zur Ruhe kommen & dir selbst gut tun

Natürlich kann man die Zeit vor dem Schlafen auch mit anderen Dingen nutzen, die einen selbst zur Ruhe bringen und gut tun. Einfach, um das eigene Wohlbefinden zu steigern und sanft in den Schlaf-Modus überzugehen. Das könnte beispielsweise sein: eine entspannte Runde Yoga, ein warmes Bad nehmen, einen Roman lesen, malen, einen leckeren Tee schlürfen und vieles mehr.

Handy im Bett: weitere Frage & Antworten

Wie lange vor dem Schlafen kein Handy?

Handylicht erschwert das Einzuschlafen und führt zu schlechtem Schlaf. Es empfiehlt sich daher den ganzen Abend über einen Rotfilter über das Display zu legen. Etwa ein bis zwei Stunden vor dem Einschlafen sollte man das Handy dann aber auch vollständig weglegen und stattdessen zur Ruhe kommen und die Zeit sinnvoll nutzen.

Ist es schlecht neben dem Handy zu schlafen?

Handys senden Strahlen aus, was unserem Körper möglicherweise schaden kann. Darüber hinaus verleitet ein Handy neben dem Bett aber auch stark dazu, doch immer wieder darauf zu sehen und sich ablenken zu lassen. Gleiches gilt auch in der Nacht, wenn man mal aufwacht oder am Morgen. Also: Lieber gar nicht erst neben dem Handy schlafen.

Wo sollte man sein Handy beim Schlafen hinlegen?

Am besten so weit weg wie möglich, beispielsweise in den Flur, ins Wohnzimmer oder die Küche. Dann muss man sich nicht vor den Strahlungen fürchten und man kommt gar nicht erst in die Versuchung, doch immer wieder auf’s Display zu sehen, um Nachrichten zu checken oder nochmal kurz was im Internet zu recherchieren. 

Kein Handy vorm Schlafen

Handy vor dem Einschlafen - Fazit

Hand auf’s Herz: ist das Handy vor dem Einschlafen wirklich so wichtig? Wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann können wir uns die Zeit auch besser und sinnvoller vertreiben. Oder mehr noch: sie für uns, unseren gesunden Lebensstil und unsere Ziele und Wünsche nutzen. Statt dem Handy im Bett sollte dieses ab sofort also lieber eine Stunde (oder mehr) vor dem Schlafen weggelegt und gegen Tätigkeiten, wie die weiter oben, eingetauscht werden.

Bye bye Handy vor’m Schlafen!

Artikel teilen